Hunde in der Villa Baldur

Wir sind selbst große Hundefreunde, haben ein ganzes Rudel Windhunde/Podencos und mögen keine Unterkünfte, in denen Tiere grundsätzlich verboten sind oder aber solche, die – wegen der Gasthunde – ausschließlich praktisch, lieblos und/oder mit abgewrackten Möbeln ausgestattet sind. Deshalb war unser Ziel, ein hochwertig ausgestattetes Ferienhaus anzubieten, in dem auch mehrere (stubenreine und erzogene) Hunde und ihre Menschen willkommen sind.

In die Ausstattung haben wir dabei unsere eigenen Erkenntnisse zum menschengerechten Leben mit Hund 😉 einfließen lassen: Die Hartböden sind versiegelt, die Wände im Flur mit Schutzfolie bezogen und die Tapeten abwaschbar. Hundebetten und -kissen sind entweder aus Kunstleder oder kochfest, die Sitzmöbel imprägniert. Der separate Eingang durch die Hundegarage und die Hundebadewanne in der Waschküche helfen, die Wohnung auch in den nassen Monaten sauber zu halten; ausreichend alte Handtücher und gewaschene Hundedecken stellen wir gern zur Verfügung.

Dennoch müssen wir auch von unseren Gästen etwas Entgegenkommen erbitten:

– Trotz weitgehend pflegeleichter Oberflächen bitten wir Sie, etwaige Verschmutzungen v.a. durch Hundespeichel, -urin oder gar -kot nach Möglichkeit zu vermeiden, zumindest aber umgehend zu entfernen.
– Sollten Sie und Ihr Hund gewohnt sein, nachts das Bett zu teilen, möchten wir Ihnen dieses Vergnügen auch im Urlaub nicht nehmen. Bitte bringen Sie für diesen Fall aber eigene Laken und Bettwäsche mit!
– Lassen Sie Ihre Hunde bitte nur auf Sofas und Sessel, wenn diese mit einer (möglichst dichten) Decke abgedeckt sind. Fressen auf Polstermöbeln, Kissen und Betten sollte tabu sein.
– Benutzen Sie zum Säubern Ihrer Hunde bitte nur die Hundehandtücher aus der Waschküche.
– Bitte beseitigen Sie im Garten den Kot mit der bereit gestellten Schaufel in den Koteimer. Buddeln ist erlaubt, aber bitte nur in den Nicht-Rasen-Anteilen des Gartens. Und bitte machen Sie die Löcher wieder zu.
– Bitte lassen Sie Ihre Hunde gerade bei feuchtem Wetter nicht ungebremst durch die Terrassentür ins Haus laufen. Bei ganz fiesem Wetter ist der Eingang durch die Garage sicher der schonendste.
– Bitte lassen Sie Ihre Hunde nicht unbeaufsichtigt in den Wohn- und Schlafräumen. Möchten Sie das Haus einmal ohne Hunde verlassen und sind sich nicht völlig sicher, ob Ihre Hunde in der ungewohnten Umgebung in Ihrer Abwesenheit an den Türen kratzen, markieren oder Kissen zerfetzen, dann nehmen Sie sie bitte lieber mit oder parken Sie sie in der beheizbaren Hundegarage – dafür ist sie da.

Noch ein Wort zur Nachbarschaft

Die Grevensteiner sind sehr hundefreundliche Menschen. Die direkten Nachbarn haben selbst bis zu 4 eigene Hunde. Dennoch kann es kein Fehler sein, das Bellen Ihrer Hunde vor allem zu den üblichen Ruhezeiten ein wenig zu kontrollieren. Und auch die weitere Nachbarschaft erfordert etwas Rücksichtnahme: Die ansässigen Bauern freuen sich sicher nicht über vollgekotete Weiden für ihr Vieh, und im generell wildreichen Sauerland ist es außerdem erforderlich, die eigenen Hunde zu jedem Zeitpunkt unbedingt unter Kontrolle zu haben, im Zweifel mit einer Leine. Zum Austoben haben die Hunde ja auf dem Gelände ausreichend Gelegenheit.

Danke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s